Montag, 4. Juni 2012

Skipper - Training und/oder Schnupper-Segeln

Wie geht den so etwas? Segeln ist Teamarbeit. Wer seine Crew richtig führen kann, beherrscht auch bald das An und Ablegen mit einer 11m Segel-Yacht unter Motor. Auch an der Uferpromenade zum Beispiel in Überlingen am Bodensee.      
<< Das ist die Yacht>>
Dort wo gerne auch Passanten vorbei laufen, stehen bleiben und auch zuschauen. Vielleicht ist der eine oder andere neugierig, weil er selbst schon einmal auf einem Segelboot war. Mal sehen wie "die" das machen? Der/die Steuermann/Frau ist konzentriert, der Adrenalinspiegel steigt, eine gewisse Nervosität ist normal. Führen/Anlegen bedeutet, die Kommandos vorher mit der Crew zu besprechen, wer macht was, wie und welche Knoten sind zu machen, das belegen einer Klampe muss sitzen und "VORHER" mehrmals geübt worden sein. Jede(r) ist auf seinem zugeteilten Posten und nimmt die Kommandos vom Steuermann/Frau entgegen. Wir sind uns einig. Ein(e) AnfängerIn wird dieses Manöver ohne einen nervenstarken Skipper als Souffleur, der daneben steht und notfalls eingreifen kann, kaum alleine durchführen wollen/können. Bei Wind über 3 Bf. trauen sich wenige ohne seglerische Erfahrung dieses durchzuführen und es muss auch nicht sein. Es ist jedoch möglich, wenn die Kommandos genau so umgesetzt werden, wie es vom Skipper vorgesagt wird. Ohne Mut, Wille und Neugier ist so etwas kaum möglich. Hier möchte ich Dich in die Kindheit versetzen, als Du laufen gelernt hast.
Ich lade Dich herzlich zum schnupper segeln ein. Bleibe neugierig, mach Dir einen schönen, einmal einen andren Tag als sonst und komm zu uns auf den Bodensee. Oder gönne Dir einen Wohlfühltag und mache nichts.
"Wer sein Ziel kennt, für den ist jeder Wind der Richtige"

Herzlichen Gruß Skipper Hans

http://www.segeln-mit-skipper-hans.com

Tel. 0174-215 42 58  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen